Freitag, 25. November 2011

Engel der Nacht von Becca Fitzpatrick

EIN MÄDCHEN,
EIN GEFALLENER ENGEL
UND EINE LIEBE, DIE DAS HÖCHSTE
OPFER VERLANGT

Als Nora ihm zum ersten Mal begegnet,
weiß sie gleich, dass seine tiefschwarzen Augen 
mehr verbergen als offenbaren: Patch wirkt
geheimnisvoll, fast unheimlich auf sie und
macht ihr auch etwas Angst. Immer öfter hat
sie das Gefühl, verfolgt zu werden. Hat
Patch etwas damit zu tun? Irgendetwas scheint
mit ihm nicht zu stimmen. Wo kommt er
her, warum fühlt sie sich so sehr zu ihm hingezogen - 
und diese Narbe auf seinem Rücken,
was hat sie zu bedeuten?

Infos zum Buch:
Name: Engel der Nacht
Von: Becca Fitzpatrick
Verlag: Goldmann
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3-442-47208-6

Inhalt:
Seit Nora Grey in Biologie neben dem neuen Schüler Patch sitzen muss, passieren ihr immer mehr unheimliche Dinge. Mitten in der Nacht überfährt sie einen Kerl, der gar nicht so überfahren aussieht. Dann wird bei ihr auch noch eingebrochen und ihr Zimmer verwüstet, dieses nach 15 Minuten wieder wie neu aussieht. Und auch ihr Kopf, scheint ihr andauernd Streiche spielen zu wollen. Außerdem lernen sie und ihre beste Freundin Vee noch den charmanten Elliot und den anscheinend sehr schüchternen Jules kennen. Doch Elliot ist gar nicht so charmant, wie es zu Anfang schien. Tatsächlich merkt Nora, dass er aggressiv und feindselig ihr gegenüber ist. Und da das ja für Nora noch nicht schlimm genug ist, bekommt sie auch noch eine neue Schulpsychologin auf die Backe gedrückt, die ihr sehr komisch und einfach zu nett erscheint. Also was hat es mit Miss Greene auf sich? Kann Nora Patch vertrauen? Was ist mit Elliot los? Und warum ist Jules immer dann weg, wenn Patch in der Nähe ist? Für Nora ist klar, dieses Rätsel will sie lösen, auch wenn es ihr mehr als nur Angst einjagt. 

Meine Meinung:
Dazu kann ich wirklich nur Wow! sagen. Von der ersten Seite an war ich wie gebannt und wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Daher war ich auch sehr schnell mit dem Buch fertig, was mich sehr traurig gestimmt hat. Aber zum Glück ist die Geschichte ja noch nicht zu Ende. 

Die Geschichte an sich, finde ich richtig durchdacht und mit viel Liebe zum Detail ausarbeitet. Was mir sehr gut gefallen hat war, dass es einen Hauch Thriller, mit Krimi und Liebesgeschichte gemischt, hatte. Becca Fitzpatrick hat immer die Spannung gehalten und bis zum Schluss hatte ich auch keine Ahnung, wer für alles verantwortlich war. Auch die Liebesgeschichte, die dieses Buch auszeichnen soll, wurde nicht so wie in anderen Büchern in den Vordergrund gestellt, finde ich. Es war nicht sofort alles Friede, Freude, Eierkuchen. Sondern Nora war Anfangs sehr genervt von Patch, aber auch Angst und einen großen Fluchtinstinkt hatte sie ihm gegenüber verspürt. Bis dann letztendlich Liebe daraus entstanden ist. Man versteht auch Patch im Laufe des Buches immer mehr. Es gab mal ein paar Seiten, da habe ich wirklich gedacht er wäre hier wirklich der Böse und diese Liebesgeschichte war nur ein Trugbild, aber dann wurde das Ruder nochmal umgerissen und ich verstand seine Taten.

Der Schreibstil und die Kapitellänge waren mal wieder überhaupt kein Problem. Wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt, ist mir das sehr wichtig, da ich mich sonst, wenn die Geschichte jetzt auch nicht gerade der Burner ist, zwingen muss weiterzulesen. Aber dieses Buch hat mich so festgehalten, dass ich es bestimmt nicht gemerkt hätte, wenn der Schreibstil ein wenig holprig oder die Kapitel zu lang gewesen wären. 

Sehr viele Charaktere, die relevant für diese Story waren, standen hier jetzt nicht zur Verfügung. Die Autorin hat sich auf das Minimum begrenzt, dass ich aber genau richtig fand. Es war alles da, was wichtig war. Nora und Patch, die Hauptprotagonisten. Noras beste Freundin Vee. Nora´s Mutter, mit ein paar Rollen dazwischen. Elliot und Jules, die sehr wichtig sind, damit diese Geschichte auch die richtige Wendung nimmt. Und dann noch Nora´s Schulpsychologin.

Fazit:
Super Buch. Es hat mir eine Menge Spaß gemacht, es zu lesen und daher freue ich mich auch schon auf den zweiten Band, "Bis das Feuer die Nacht erhellt". Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen. Auch wenn ihr Engel nicht wirklich mögt, so ist das überhaupt nicht wichtig für dieses Buch, da es einfach eine so tolle Geschichte ist. Und wenn man nicht schon vorher wüsste, dass es um Engel geht, würde man das auch erst am Schluss erfahren, obwohl man es sich im Prolog schon denken kann. 
Sehr empfehlenswert!

Der zweite Teil der atemberaubenden Geschichte
um Nora und Patch!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Immer her damit! :)