Montag, 7. November 2011

Stefan´s Diaries - Am Anfang der Ewigkeit von Lisa J. Smith

Faszinierend, fesselnd, leidenschaftlich:
Stefans Tagebuch enthüllt erstmals, was wirklich 
geschah - und wie eine unsterbliche Hassliebe 
ihren Anfang nahm ...

Wie alles begann: Für alle Fans der TV-Serie 
THE VAMPIRE DIARIES

Name: The Vampire Diaries - Stefan´s Diaries - Am Anfang der Ewigkeit
Von: Basierend auf den Büchern von Lisa J. Smith und der TV-Serie, entwickelt von Kevin Williamson & Julie Plec 
Verlag: cbt
Preis: 8,99€
ISBN: 978-3-570-38017-8





Klappentext:
Mystic Falls, Virginia, 1864: Der Bürgerkrieg tobt, doch Stefan und Damon kämpfen auf dem herrschaftlichen Salvatore-Anwesen ihren ganz eigenen Kampf. Denn die ungleichen Brüder lieben dieselbe Frau - die atemberaubend schöne und mysteriöse Katherine Pierce. Bald entdecken die leidenschaftlichen Rivalen ein dunkles Gehimnis: Katherine ist ein Vampir - und will auch die Liebe der Brüder unsterblich machen ...

Inhalt:
Wir schreiben das Jahr 1864. In Mystic Falls tobt der Bürgerkrieg, doch die Menschen in der Stadt, kämpfen ihren ganz eigenen Krieg. Denn seit längerem gibt es immer mehr sogenannte ´Tierangriffe´, bei denen die Tiere anscheinend immer nur das Blut des Menschen entnehmen. Für die Ratsmitglieder ist klar, dass können nur Vampire sein. Währenddessen steht Stefan´s arrangierte Hochzeit, mit der unscheinbaren Rosalyn, kurz bevor. Doch Stefan hat nur die schöne und geheimnisvolle Katherine Pierce im Kopf. Doch Katherine ist ein Vampir und somit muss sich Stefan die Frage stellen, ob er Katherine´s andere Seite akzeptieren kann?. Auch Damon, Stefan´s Bruder, hegt bestimmte Gefühle für sie. 
Und somit beginnt die Vampirjagd in Mystic Falls ...

Eigene Meinung:
Wie schon oben erwähnt basiert dieses Buch nicht auf Lisa J. Smith Bücher ´Tagebuch eines Vampirs, sondern auf die Serie The Vampire Diaries. Stefan´s Diaries soll den Lesern einen Einblick in Stefan  Salvatore´s Welt, vor Elena Gilbert, geben. ´Am Anfang der Ewigkeit´ ist nur der erste Teil, von vielen Weiteren, die aber leider noch nicht ins Deutsche übersetzt wurden.

Ich war total neugierig auf dieses Buch und hab es auch mit einem happen verschlungen. Die Zeit, die ich dafür in Anspruch genommen habe, habe ich zum Glück auch nicht bereut. Ich fand es wirklich interessant, Stefan´s früheres Leben kennen zu lernen, da man in den Büchern so gut wie gar nichts erfahren hat und mich die kurzen Ausschnitte, die in der Serie über sein Leben gezeigt wurden, richtig neugierig gemacht haben. Daher freu ich mich schon auf die Fortsetzungen. 

Im Klappentext steht ja geschrieben, dass Damon und Stefan, ihren eigenen Kampf hatten. Nämlich den um ihre Liebe zu Katherine. In der Serie, wer sie kennt, wird das ja auch immer wieder betont, wie sehr sie miteinander konkurriert haben. Doch in diesem Buch, hab ich davon überhaupt nichts mitbekommen. Katherine betont immer wieder, dass Damon ihr wie ein Bruder ist, Damon betont immer wieder, dass Katherine für ihn, wie eine Schwester ist und bei Stefan kriegt man zwar seine Eifersucht mit, aber das wars auch schon. Für mich kamen sie wie zwei Brüder vor, die sich gut verstehen und sich um dieselbe Frau SORGEN, aber nicht das sie sich um sie streiten. 

Die Geschichte an sich, ist ja eigentlich durch die Serie ´The Vampire Diaries´ schon bekannt und als Buch auch wirklich gut umgesetzt worden. Lisa´s Schreibstil war, wie in Tagebuch eines Vampirs, wieder sehr gut und flüssig und hat mir daher auch wirklich Spaß gemacht es zu Lesen. 

Rosalyn, Stefan´s Verlobte, finde ich richtig Klischee Mädchenhaft. Aber dafür spielt sie auch keine große und lange Rolle in dem Buch.
Damon finde ich wieder große Klasse, auch wenn man nicht viel von ihm in dem Buch mitkriegt, da es ja eher aus Stefan´s Sicht geschrieben wurde.
Stefan kommt mir in dem Buch richtig Luschenhaft rüber. Für mich war er eher wie ein kleiner, ängstlicher Junge, der nicht weiß, wohin er in dieser Welt gehört. Doch die Liebe zu Katherine gibt ihm wieder Mut und neue Kraft. Doch am Ende war ich wirklich enttäuscht, da ich immer dachte er hat sie wirklich geliebt und dann aber mit ihrer Vampirart nicht zurecht kommt. 
Und zu guter letzt Katherine. Katherine war in dem Buch, wie soll ich sagen ... überraschend nett und normal. In der Serie wurde sie schon früher als Biest dargestellt und auch, dass sie die Brüder für immer an sich binden wolle, aber im Buch war sie einfach nur nett und es kam auch nie die Absicht durch, dass sie Stefan verwandeln wollte. Sondern sie hat Stefan wirklich geliebt und ihm auch vertraut und ihm daher ihr Geheimnis anvertraut. 

Fazit:
Also ihr seht, ich könnte noch stundenlang, das Buch und die Ausschnitte in der Serie vergleichen. Es ist beides einfach sehr unterschiedlich, aber das macht es auch so interessant. Aber es ist wirklich gut geworden. Ein MUSS für alle Tagebuch eines Vampirs und The Vampire Diaries Fans. Zu empfehlen. ;)

Bis jetzt nur auf Englisch erschienen:

Stefan´s Diaries 2: Bloodlust
am 6. Januar 2011
Stefan´s Diaries 3: The Craving
am 3. Mai 2011
Stefan´s Diaries 4: The Ripper
8. November 2011

Ein 5. Teil ist auch schon in Sicht, der mit dem Titel The Asylum am 17. Januar 2012, 
auch erst auf Englisch, erscheinen wird. 
Ein Cover ist noch unbekannt.

Aber wann das alles noch ins Deutsche übersetzt wird, 
das steht noch in den Sternen. :)

Kommentare:

  1. Schöne Rezi! Bin jetzt nicht so der Vampire Diaries Fan und weiß nicht, ob ich es lesen soll.. mal gucken. :D

    Liebe Grüße,
    Elle

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe die Serie. Aber weil du gesagt hast, dass es viele Unterschiede zwischen Stefan's Diaries und Vampire Diaries gibt, werde ich das wohl nicht lesen. Ich kam ja schon total durcheinander, weil ich parallel die originalen Bücher gelesen und die Serie geguckt habe. Wenn da jetzt noch mal was anderes dazu kommt, wird mein Gehirn endgültig den Geist aufgeben. :D
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  3. Die Geschichte ist eigentlich dieselbe, nur die Gefühle wie sie im Buch rüber kommen, sind anders. ;)

    AntwortenLöschen

Immer her damit! :)