Dienstag, 27. Dezember 2011

Neuzugänge # 1

2 Kommentare

Hab mir heute 4 Bücher mit meinem 50€ Gutschein gekauft, 
den ich von meinen lieben Eltern zu Weihnachten bekommen habe. :))

- Romeo und Julia
- Die Prophezeiung der Schwestern 1
- Dark Love
- Ashes Ashes

Hier nochmal von vorne:


Sonntag, 25. Dezember 2011

Gewinnspiel: Auslosung!! :)

2 Kommentare
Guten Morgen! :)


Ihr wisst was jetzt kommt, nicht wahr? Na dann, fang ich doch mal an. ;)




Hier waren sie drinnen. Eure ganzen Lose. :)

Ganze 210 Lose!!



Um noch ein bisschen Zeit zu schinden: hihi^^ Ich will mich bei euch ganz herzlich bedanken, dass so viele mitgemacht haben und auch meinen Blog so fleißig verfolgen. Ein zweites Gewinnspiel werde ich höchstwahrscheinlich 2012 nicht mehr starten. Aber es läuft ja jetzt ab 1.1 meine Challenge an. Und ich weiß dass das, was ihr dann gewinnen könnt, euch allen gefallen wird. :) Doch was es sein soll, bleibt noch eine kleine Überraschung. So, und nun zum Gewinner.


Es ist mir eine Ehre, den Gewinner nun bekannt zu geben.

tatatadaaaaa *Trommelwirbel*

Delirium bekooommt....


Soa Blane

*Applaus* :))

Ich werde dich jetzt Kontaktieren und dann hast du 1 Woche zeit, dich zu melden.
Ansonsten werde ich einen neuen Gewinner auslosen müssen.

Herzlichen Glückwunsch!!

Und an alle anderen:
Seid nicht traurig. ;)

Samstag, 24. Dezember 2011

Merry Christmas....

1 Kommentare
Es ist soweit!! Heute ist Weihnachten! *__* Da ich es heute bestimmt nicht mehr schaffe an meinen PC zu gehen, werde ich euch jetzt schon mal Frohe Weihnachten wünschen! Ich hoffe ihr feiert schön, kriegt viele tolle Geschenke und habt viel Spaß mit eurer Familie/Freunden/Bekannten. :)) 


Es wundert mich immer noch, wie schnell dieses Jahr schon wieder um ist. Kommt mir erst wie gestern vor, seit das letzte Mal Weihnachten war. hihi^^ Ist aber echt so. Aber wie dem auch sei. 


Merry, Merry Christmas


P.S. Denkt daran, mein Gewinnspiel ist vorbei. Morgen wird dann der Gewinner bekannt gegeben. Das nenn ich doch mal ein Weihnachten. :))

Ganz ganz liebe Grüße
Fröhliche Weihnachten
Und ein Ho Ho Ho

Wünscht euch Nathi

Freitag, 23. Dezember 2011

Rezensionsexemplar # 2

3 Kommentare
Wow.. schon wieder ein Rezi-Exemplar! Und das war richtig überraschend, da ich keine Bestätigungsmail oder etwas in der Art bekommen habe. Es lag einfach in der Post. Hab mich riesig gefreut. :))


Bekommen habe ich es von Mira Taschenbücher. Vielen lieben Dank für:


Soul Screamers 1 

(Gewinnspiel) Erinnerung.... Der Countdown läuft.. ;)

0 Kommentare
Hallo ihr Lieben!!


Es ist 1 Tag vor Weihnachten. Und was bedeutet das für mein Gewinnspiel?? Genau... es ist fast vorbei! :) Ihr habt genau noch bis Mitternacht zeit euch anzumelden. Also tut es, bevor es zu spät ist... hihi^^
Am ersten Weihnachtsfeiertag, werde ich dann den Gewinner preisgeben. Ich bin schon richtig nervös... Aber ich glaube ihr seid noch nervöser?!... :)


Für die Späteinsteiger: meldet euch noch ganz schnell an!
Für Alle: Viel, viel Glück!! Ich drück jedem von euch die Daumen. :)) Und bedanke mich, dass es soo gut angekommen ist und sehr viele mitgemacht haben. :)


Hab euch alle sehr, sehr lieb.


Liebe Grüße
Nathi

Dienstag, 20. Dezember 2011

Rezension: Succubus Blues

0 Kommentare
Richelle Mead
Succubus Blues: Komm ihr nicht zu nah
Band I

Spiegel-Bestseller-Autorin

EIN HÖLLISCHES DILEMMA!

>>Ein paranormaler Liebesroman der Extraklasse.<<
LoveLetter


Manchmal erwacht man aus einem Traum. 
Manchmal in einem Traum.
Und hin und wieder erwacht man im Traum eines anderen.



Produktinformationen:
ROMAN
Verlag: LYX Egmont
Preis: 9,95€ (Taschenbuch)
ISBN: 978-3-8025-8231-8
Ins Deutsche übertragen von Alfons Winkelmann
Die Originalausgabe erschien 2007 
unter dem Titel >>Succubus Blues<<
bei Kensington Publishing Corp., New York

Inhalt:
Für einen Dämon hat es Georgina nicht schlecht getroffen. Als Sukkubus liegen ihr alle Männer zu Füßen. Dumm nur, dass sie jedem, der sich von ihr verführen lässt, die Lebensenergie aussaugt. Georgie hat ihr dämonisches Dasein deshalb ziemlich satt. Sie wünscht sich sehnlichst einen festen Freund. Als ihr Lieblingsautor Seth Motensen in die Stadt kommt, ist Georgie absolut hingerissen von ihm. Aber wie kann sie sich ihm nähern, ohne ihn in Gefahr zu bringen?

Cover:
Das Cover finde ich wirklich sehr schön gestaltet. Es ist zwar nichts neues und spannendes, aber man sieht um wen es geht. Die Frau, die auf dem Cover abgebildet ist, erinnert mich sofort an Georgina. Genau so habe ich sie mir, während ich gelesen habe, vorgestellt. Ich weiß nicht ob es euch da genauso geht wie mir, aber ich sehe in diesem Gesicht sofort einen Sukkubus. 

Die Protagonisten:
Georgina, die Hauptprotagonistin, fand ich wirklich toll. Sie spielt nicht gern nach den Regeln der Dämonen und ist auch nicht gerne ein Sukkubus. Ihre Seele hat sie aus selbstlosen Gründen aufgegeben und nicht aus Gründen, die Zutreffender für Menschen wären, die ihre Seele verkaufen. Ihr Selbstbewusstsein und ihre Schlagfertigkeit haben mich immer wieder beeindruckt. Auch wenn es in ihrem Inneren ganz anders aussieht. Durch den Fluch, für immer und ewig ein Sukkubus sein zu müssen, traut sie sich keine echte und tiefgehende, romantische Bindung mit einem Mann einzugehen, da sie als solcher jedem Menschen die Lebenskraft aussaugt. Dadurch tat sie mir besonders leid, weil ein Leben ohne Liebe einfach kein schönes Leben sein kann.

Seth, der Autor zu dem sich Georgina hingezogen fühlt, finde ich...naja... Anfangs wäre er nicht so mein Typ gewesen. Er war sehr schüchtern und nicht gerade charmant. Aber dafür eine herzensgute Seele und ein wirklich netter Kerl. Und ein Mann, mit dem man sein Leben gerne verbringen würde. Daher war es für Georgie um so schwieriger sich von ihm fernzuhalten. 

Im Gegensatz zu ihm, ist Roman ein Selbstbewusster und Charmanter Typ. Er war schon bei der ersten Begegnung mit Georgie ein richtiger Chameur und wollte nicht so schnell aufgeben, als Georgie auch bei ihm beschloss, ihn zurückzuweisen. Und weil mir Roman auch so ans Herz gewachsen ist und ich, um ehrlich zu sein ein bisschen für ihn geschwärmt habe, hat mich die Wendung des Buches wirklich sehr überrascht.

Neben diesen drei wichtigen Personen, gab es natürlich noch andere. Georgie´s Freunde, Arbeitskollegen und dämonische Bekannte haben alle ihre Rolle in dieser Reihe und ich hoffe ich darf sie alle, in den folgenden Bänden, noch besser kennen lernen.

Meine Meinung:
Nach meiner Leseflaute bei meinem letzten Buch, war dieses hier eine echte Erleichterung. Bei diesem hier habe ich zwar auch sehr lange gebraucht, aber das lag nicht am Buch, sondern eher an anderen Gründen. Sukkubus Blues ist der erste Teil einer mehrbändigen Reihe und ich freue mich jetzt schon darauf, den nächsten zu Lesen. Wie gesagt ist mir jeder einzelne Charakter ans Herz gewachsen und wurden alle mit viel Liebe zum Detail ausarbeitet. Ich konnte jeden Schritt nachvollziehen. Auch die Geschichte an sich, hat mich sehr überzeugt, diesem Buch einen Daumen nach oben zu geben. (siehe unten, bei meiner Punktevergebung) Georgina ist kein Sukkubus, der gerne einer geworden ist und auch immer noch, wenn sie die Wahl hätte, keiner sein wollen würde. Sie ist eine Frau, die viel erlebt und es meiner Meinung nach nicht verdient hat mit ihrer Vergangenheit immer noch leben zu müssen. Sie hat sich das alles zwar selbst zuzuschreiben, aber jeder macht mal Fehler, doch aus Fehlern lernt man. So auch Georgie. Wie gesagt, hat mir Richelle Mead´s Einfall zur Geschichte, sehr gefallen. Ich wurde schon ab der Ersten Sekunde gefesselt und musste mich regelrecht zwingen, aufzuhören. Was mir wirklich, wirklich nur sehr schwer gelungen ist. Und als das Buch auch noch eine 360° Wendung genommen hat, wurde ich endgültig aus den Latschen gerissen. Mit so etwas hatte ich, als ich den Klappentext gelesen habe, nicht gerechnet. Aber ich bin auf jeden Fall froh, dass dieses Buch auch Spannung und ein paar Psychospielchen hatte und nicht nur ein lascher Fantasy-Liebes-Roman war. Zudem finde ich den Schreibstil von unserer lieben Autorin Weltklasse. Das war mir schon bei den Vampire Academy Büchern klar. Eine Autorin, die man ruhig zu seinen Favoriten zählen kann. 

Fazit:
Ich könnte wirklich noch Stunden dieses Buch bis hoch in den Himmel loben, aber das möchte ich euch nicht antun. hihi^^ Ich kann euch einfach nur raten euch in Georgie´s Leben hineinfallen zu lassen, so wie ich es getan habe, denn die Fantasy Fans unter euch, werden bestimmt nicht enttäuscht. Sehr empfehlenswert. Und daher gebe ich diesem Buch auch....

♥ ♥ ♥ ♥ ♥
5/5 Herzchen

Nach Band I bisher erschienen:





Sonntag, 18. Dezember 2011

No time....

1 Kommentare
Hallo ihr Lieben,

es tut mir wirklich sehr leid, dass ich in diesem Monat sehr wenig bis gar nichts gepostet habe. *schäm* Ich bin im Moment ein wenig im Stress und unter Zeitdruck und mit dem Lesen komme ich gerade auch nicht richtig voran, da ich zur Zeit ein bisschen mehr als sonst zu Lernen habe. Also seid mir bitte, bitte nicht böse. Ich denke mit Succubus Blues werde ich die nächsten Tage noch fertig, wenn ich mich anstrenge, dann wird hier auch mal wieder eine Rezension gepostet.^^ Ich hoffe ich habe das Rezi-Schreiben noch nicht verlernt... :D

Aber auch wenn ich derzeit so wenig poste, läuft ja immer noch mein Weihnachtsgewinnspiel!! Denkt daran, bis zum 24.12 habt ihr noch Zeit euch dafür anzumelden Delirum zu gewinnen. Um genau zu sein endet es am  24.12.2011 um 0:00 Uhr.^^ Ich freu mich eh total, dass sich schon so viele dazu angemeldet haben. Das hätte ich nie gedacht. Und vielleicht werden es ja noch mehr??...

Außerdem habe ich ja eine Genre-Challenge gestartet. Ich finde diese Challenge ist eine gute Gelegenheit auch mal in andere Bereiche der schönen Welt der Bücher einzutauchen. Also hoffe ich, dass da auch noch ganz viele mitmachen. Wobei ihr ja noch als Späteinsteiger mitmachen könnt. ;) .... Und um es nochmal zu erwähnen, wird es dabei auch etwas zu gewinnen geben. Was es sein wird verrate ich noch nicht..... aber ich kann euch sagen, dass es jedem von euch gefallen wird. ;)

Ganz liebe Grüße
Nathi

Freitag, 16. Dezember 2011

Rezensionsexemplar.....

3 Kommentare
Juhuuuu, heute ist mein 1. Rezensionsexemplar angekommen. Ich hab mich richtig, richtig gefreut. Welches ich bekommen habe?


Dieses hier: 

Stern der Göttin von Sandra Melli

Mein Dank geht daher an den Droemer Knaur Verlag. Vielen lieben Dank!

--> Bald werdet ihr meine Rezension dazu lesen können. ;)

Freitag, 9. Dezember 2011

Freitagsfüller # 3

1 Kommentare
Hier kommt mein Freitagsfüller! :)

1. Der beste Weg um mal abzuschalten, ist - für mich - ein schönes Buch zu Lesen.
2. Succubus Blues lese ich gerade, und was ich danach lesen werde, weiß ich leider noch nicht. :D
3. Mein Adventskranz hat keinen Kranz. xD (er besteht nur aus einer Platte und 4 Teelichtern)^^
4. Manche Menschen sind echt unglaublich. -.-
5. Es nähert sich Heilig Abend. *freu*
6. Zu diesem Satz fällt mir wirklich nichts gescheites ein, um die Wahrheit zu sagen.^^
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freu ich mich auf meinen Dad, der heute endlich mal wieder zu Hause ist, da er fleißig am studieren ist, morgen habe ich mit meinen Freunden zum Christkindlmarkt gehen und die Perchten anschauen geplant und Sonntag möchte ich lesen, Hausaufgaben machen und muss auch noch jede Menge lernen.


Ich wünsche euch ein wunderschönes und entspanntes Wochenende!! :) 

Donnerstag, 8. Dezember 2011

Loewe-Verlag Blogger-Gewinnspiel....

1 Kommentare
Der Loewe-Verlag veranstaltet ein Gewinnspiel und verlost dabei an alle Blogger die mitmachen, 10 Vorab-Rezensionsexemplare von >>Stadt aus Trug und Schatten<<!! Hier könnt ihr euch noch genauer anschauen, was ihr dafür tun müsst. :) Bis zum 18. Dezember habt ihr noch Zeit!


Also ich musste unbedingt mitmachen!! Und was ist mit euch?? :)

Dienstag, 6. Dezember 2011

Nikolauuus....

0 Kommentare
Ich wünsche euch allen noch einen schönen Nikolaus!! :)
Bekommen habe ich leider noch nichts :D meine Mum kommt erst ungefähr in einer Stunde von der Arbeit, aber dann bekomme ich ja vielleicht noch etwas. :)
Ich hoffe ihr habt tolle Sachen und ganz viele Süßigkeiten bekommen.


Hab euch lieb <3


Liebe Grüße
eure Nathi

Rezension: Fragt mal Alice

0 Kommentare
FRAGT MAL ALICE stützt sich auf das Tagebuch einer Fünfzehnjährigen, die Drogen nahm.
Es ist keine definitive Aussage über die Drogenszene der Teenager aus der Mittelschicht. Es bietet keine Lösungen an.
Es ist vielmehr ein ganz persönlicher und spezifischer Bericht. Als solcher wird er, wie wir hoffen, Einsichten vermitteln in die ständig komplizierter werdende Welt, in der wir leben.
Namen, Ort, Zeit und bestimmte Ereignisse wurden auf Wunsch der Betroffenen geändert.  Die Herausgeber


>>Durch Alices Tagebuch habe ich verstanden, was es heißt, in einem Teufelskreis zu stecken, und ich glaube, Alices traurige Geschichte hat mich auch vor schlechten Erfahrungen bewahrt. Deshalb: Wenn ihr Fragen zum Thema Drogen habt, fragt Alice.<< Sonja, Brigitte Young Miss


Produktinformationen:
ROMAN
Autor/in: ANONYM
Verlag: dtv junior
Die neuere Auflage erschien im Deutscher Taschenbuch Verlag
Preis: 9.90 DM 
Die neuere Auflage kostet 5,95€
ISBN: 3-423-07840-5
Die Originalausgabe erschien unter dem Titel >>Go Ask Alice<<
bei Prentice-Hall, Inc., Englewood Cliffs, New Jersey, USA.


Inhalt:
Die fünfzehnjährige Alice vertraut ihrem Tagebuch die täglichen Sorgen und Nöte an. Als sie jedoch auf einer Party zufällig an Rauschgift gerät, wird das Tagebuch zu einem erschütternden Dokument des verzweifelten Kampfes gegen ihre Drogenabhängigkeit. Ahnt Alice, dass das Nichtloskommen vom rauschhaften Drogengenuss für sie mit dem Tod enden wird? Sucht sie ihn sogar oder hat sie bereits das Gefühl für die gefährliche Grenzüberschreitung verloren?

Cover:
Das etwas ältere Cover, das ich besitze, finde ich jetzt nicht gerade spektakulär. Es hat sehr viele Farben, sieht aber so aus, als hätte ein Künstler einen kleinen Wutanfall bekommen. Zudem sagt mir das Cover auch nichts über das Buch aus. Es ist zwar ein etwas trauriges Mädchen abgebildet, dass demnach Alice darstellen soll, aber mir erzählt das Cover nicht, um was es in diesem Buch eigentlich geht. Ich finde ein Cover muss einem sofort ins Auge springen und schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf die Geschichte geben.

Die Charaktere:
In diesem Fall ist es nur die Protagonistin die zählt. Nämlich Alice. Da man ja ihr Tagebuch liest und keine Konversationen oder Erlebnisse mit den Menschen um sie herum miterlebt, könnte man so sagen, dass dieses Buch, nur aus einem Menschen besteht. Durch das ewige Tagebuchschreiben, bekommt man einen großen Einblick in ihr Inneres und versteht sofort, was Alice fühlt. Anfangs ist sie einfach nur ein stinknormales Mädchen. Doch sehr schnell verändert sich alles in ihrem Leben und zwar nur durch den Einfluss von Drogen.

Meine Meinung:
Wie gesagt ist >>Fragt mal Alice<< ein Tagebuch eines Mädchens, dass sehr schnell in die Drogenszene geraten ist. In ihr Tagebuch schreibt sie alles hinein was ihr passiert ist, wie sie sich gerade fühlt und was sie sich wünscht. Sie macht zwar keine regelmäßigen Einträge und manchmal steht auch kein Datum, sondern nur ein ? darüber, doch trotzdem kommt man ziemlich gut mit und versteht den Sinn. Da dieses Buch aber auch wie ein richtiges Tagebuch geschrieben ist, bin ich immer wieder aus der Geschichte geworfen worden. Ein Tagebucheintrag ist gerade mal ein paar Zeilen bis 2-3 Seiten lang. Also nur sehr wenig Zeit, um wirklich in die Geschichte hinein zu finden. Dadurch habe ich auch immer wieder die Lust daran verloren und hatte öfters mal eine Leseflaute, die bis zu 2-3 Tage ging. *schäm* Bei gerade mal 200 Seiten etwas, wo ich mir nur selber sagen kann: schäm dich!
Ungefähr hat sie 2 Jahre lang Tagebuch geführt, bis ...

Die Verfasserin dieser Aufzeichnungen starb drei Wochen nach ihrem Entschluss, kein weiteres Tagebuch zu führen. Ihre Eltern kamen vom Kino nach Hause und fanden sie tot. Sie verständigten die Polizei und das Krankenhaus, aber es gab nichts, was man noch hätte tun können. War es eine zufällige Überdosis? Eine vorbedachte Überdosis? Niemand weiß es und eigentlich ist diese Frage nicht entscheidend. Wichtig bleibt, dass sie starb und dass sie unter Tausenden von Drogenopfern nur eines ist.

Mit diesem Text endete das Buch! ...

Fazit:
Auch wenn mich, wegen dem Schreibstil, die Geschichte nicht fesseln konnte, so hat sie mich doch tief berührt! Es war spannend, traurig und herzzerreißend. Alice ist mir, während des Lesens, wirklich ans Herz gewachsen und somit war es für mich um so trauriger. Und da ihr Tagebuch auch einigermaßen friedlich endet, war das eigentliche Ende ein noch viel tieferer Schock. Deshalb gebe ich diesem Buch ...

♥ ♥ ♥ ♥
4/5 Herzchen


Montag, 5. Dezember 2011

Kurzgeschichte....

4 Kommentare
Ich habe mal vor einiger Zeit eine Lovestory für Englisch schreiben müssen und war natürlich voll in meinem Element.^^ Ich war zusammen mit 2 anderen in einer Gruppe... und wer hat die ganze Geschichte erst einmal auf Deutsch geschrieben?... Genau, Ich. xD Die Idee an sich haben wir aber zusammen gemacht. Sie ist nicht sehr lang, aber ich finde sie ist ganz gut geworden. Vielleicht bau ich sie irgendwann, wenn ich mal mehr Zeit habe, noch mehr aus. Leider hat meine Geschichte keinen Titel, da mir einfach nichts einfällt.^^ Aber vielleicht fällt euch ja was ein, bin für jeden Vorschlag offen. :D Und fals irgendwo der Name Nini auftaucht, vertauscht ihn einfach mit Lucy. Ich hab den Text eigentlich so gut wies geht verändert, aber kann ja sein, dass ich mal vergessen habe, Nini in Lucy zu ändern. Nini=Name is not important :D



„Mist, ich bin spät dran“ fluchte Lucy und schielte zur Uhr direkt neben ihr im Gang, während sie sich eilig ihre Schuhe und Jacke anzog. Schnell lief sie aus der Tür und hätte beinahe ihre Mutter umgerannt.
„Wo willst du hin?“ frage sie.
„Ich bin mit Jason verabredet, “ rief sie über die Schulter „bis später“

Irgendwie ist Jason heute komisch, dachte Lucy, musterte ihn ganz genau und entdeckte eine Unsicherheit, die sie bei ihm noch nie gesehen hatte. Und sie kannte Jason sogar schon sehr lange. Um genau zu sein, seit sie beide noch in die Windel gemacht hatten. Er sieht aus, als wollte er ihr etwas sagen.
„Was hast du denn Jason?“ fragte sie. „Du siehst irgendwie komisch aus.“ Lucy schaute ihn eindringlich an, was ihn nur noch nervöser machte.
„Mhh…ja…ich“ stammelte Jason.
Er klappte den Mund wieder zu und überlegte. Starrte einfach nur geradeaus und ignorierte sie.
Nach einer Weile hatte Lucy keine Lust mehr darauf zu warten, bis er mal seinen Mund aufkriegen konnte und redete einfach los. „ Ich muss dir unbedingt etwas erzählen“, fing sie an und strahlte dabei übers ganze Gesicht. „ Ich habe einen Typen kennengelernt, im Internet. Er heißt Victor.“ Jason schaute sie überrascht an. Bingo dachte sie. Jetzt reagiert er mal. „Er sieht super aus und ich kann mit ihm über alles reden.“ erzählte sie weiter. „Er hat mich auch schon gefragt, ob ich mich mit ihm treffen will und ich denke, dass ich das auch machen werde.“
Jetzt wurde Jason irgendwie böse und schnauzte sie an. „Du kennst ihn doch gar nicht. Wie alt ist er überhaupt? Was wenn er dich nur anlügt? Lass es sein Lucy, er ist nichts für dich.“
Jetzt wurde Lucy sauer. „1. Ich kenne ihn. Naja nicht persönlich, aber trotzdem. 2. Er ist 17, das hat er mir jedenfalls gesagt und ich glaube ihm. Und 3. Geht dich das überhaupt nichts an.“
„Natürlich geht mich das was an“, nun klang er traurig, „ich bin dein bester Freund“.
„Ja, mein bester Freund“, schnauzte sie, „aber nicht mein Vater! Ich werde mich heute mit ihm im Park treffen und du kannst nichts dagegen tun.“ Sie stand auf und ging sauer aus ihrem Lieblingscafe raus. Was denkt er eigentlich wer er ist?

Lucy saß auf dem Bett und dachte nach. Nachdem sie heute aus dem Cafe raus gerannt war, ging sie sofort in Facebook, um Victor zu sagen, dass sie sich heute mit ihm treffen wolle. Sie war so sauer auf Jason gewesen. Er ist bestimmt nur eifersüchtig. Bis jetzt hatte er noch keine Freundin und sie bezweifelte, dass er überhaupt eine will. Manchmal sieht sie ihn mit Mädchen reden, aber nach ein paar Minuten geht er immer weg und lässt ein trauriges Mädchen zurück. Ob er ihnen wohl allen einen Korb gibt? Dabei sieht er doch super aus. Er müsste hunderte von Freundinnen haben.

Später im Park…
Es dämmerte schon und Lucy bekam langsam ziemlich Angst. Dieser Park am Rande der Stadt, war mehr als nur verlassen. Sogar die Tiere hatten das Weite gesucht. Kein anderer war zu sehen. Als Victor vorgeschlagen hatte, sich mit ihr hier zu treffen, dachte sie erst, dass er mit ihr einfach an einem ruhigen, romantischen Ort sein will. Aber jetzt bekam sie Zweifel. Ob das wirklich so eine gute Idee war? fragte sie sich. Vielleicht hätte sie auf Jason hören sollen.
Hinter ihr hörte sie etwas rascheln. Schnell drehte sie sich um und flüsterte: „ Hallo, ist da jemand?“ Keine Antwort.
Sie ging weiter und vor ihr tauchte ein Mann auf. Er war ganz in schwarz gekleidet und sah um die 40 Jahre alt aus. Lucy überlegte, ob sie einfach weiter gehen oder ganz schnell in die entgegengesetzte Richtung laufen sollte. Schließlich entschied sie sich, einfach weiter zu gehen. Sie wollte ja nicht als hysterisches, kleines Mädchen dastehen.
Als sie an dem Mann vorbeigehen wollte, der sich bis jetzt immer noch nicht bewegt hatte und sie jetzt erkannte, dass er ein ziemlich hässliches Grinsen im Gesicht hatte, packte er sie am Arm und drehte sie zu sich herum.
„Au, lassen sie mich los!“ schrie sie.
„Wieso denn?“ antwortete er „Wir sind doch verabredet Lucy.
Lucy zog scharf die Luft ein und machte große Augen. „Scheiße“, flüsterte sie.
Er kniff die Augen ironisch zusammen und sagte: „Falsch … Victor“ Und lachte ein unsympathisches und kratziges Lachen.
Sie versuchte sich aus seinem festen Griff zu lösen, was ihr aber nicht gelang. Er hielt sie so fest, dass sie dachte gleich ihren Arm zu verlieren. Jason, dachte sie, es tut mir leid, ich hätte auf dich hören sollen.
Ihr rannen die Tränen über die Nasenspitze.
„Ach“, sagte er, „reiß dich zusammen. Mit mir kann man wirklich viel Spaß haben.“ Während er das sagte leckte er sich die Lippen und fing an, über beide Ohren zu grinsen.
Doch plötzlich sah er überrascht aus und Lucy spürte wie sich die Hand um ihren Arm lockerte, während eine Stimme sehr bedrohlich sagte: „Lass sie los, alter Mann. Vergreif dich nicht an kleinen Mädchen.“ Lucy erkannte die Stimme sofort.
„Jason“, flüsterte sie und stieß erleichtert die Luft aus. Sie hatte gar nicht gemerkt die Luft überhaupt angehalten zu haben.
„Die Polizei ist schon unterwegs“, sagte er „und wenn du jetzt nicht sofort verschwindest polier ich dir die Fresse“.
„Schon gut“, sagte Victor beschwichtigend und hielt beide Hände auf Augenhöhe, als erwarte er von Jason, dass er sich gleich auf ihn stürzt. Das befürchtete Lucy aber auch und krallte sich an Jasons Arm, um ihm zu zeigen, dass er ihn davonkommen lassen sollte.
Victor ging ganz langsam ein paar Schritte rückwärts, bevor er sich dann umdrehte und so schnell losrannte, als hinge sein Leben davon ab.

„Das war knapp“, sagte Lucy.
„Knapp?“ schnauzte Jason und funkelte sie böse an. „Dieser Typ hätte sonst was mit dir angestellt, wenn ich nicht gekommen wäre. Das war richtig dumm von dir Lucy.
Lucy schämte sich jetzt allmählich und schaute ihn entschuldigend an. „Es tut mir…..“ Er schnitt ihr das Wort ab, indem er sie in seine Arme zog und in ihr Ohr flüsterte: „Ich hatte solche Angst um dich, dass ich dir einfach folgen musste“. Seine Stimme war Rau und Liebevoll. Lucy bekam eine Gänsehaut. Sie löste sich aus seinen Armen und sah ihm in die Augen. Nicht wie sonst immer, als ihren besten Freund, sondern als ihren Helden. Als ihren Jason.
„Ich liebe dich, Lucy“, sagte er ihr mit einer Liebe in der Stimme, die sie zum Schmelzen brachte.
„Aber….“ Er ließ sie wieder nicht zu Wort kommen und küsste sie.
Nini war erst überrascht, doch dann erwiderte sie den Kuss. Und das einzige was sie noch denken konnte war: mein Jason.

Freitag, 2. Dezember 2011

...Award-Aktion-Challenge... xD

7 Kommentare
<-- Den hier habe ich von der lieben Binzi bekommen. Danke :) <3

Die Regeln:
1) Verlinke die Person, die dich getaggt hat und bedanke dich bei ihr.
2) Poste das Bild, die Regeln und verlinke meinen Kanal. (http://binzis-buecher.blogspot.com/).
3) Schreibe über deine 3 Lieblingsbücher (bitte keine Reihen!) bzw. verlinke deine Rezensionen dazu.
4)Tagge mindestens 3 andere Blogger und gib ihnen bescheid, dass sie getaggt wurden.

1) Habe ich oben schon getan. Aber Danke sage ich gerne nochmal! *Danke* :D
2) Ebenfalls schon erledigt.
3) Meine Lieblingsbücher:

Der Märchenerzähler
Einfach ein Klasse Buch!
Mitgefiebert, losgeheult.... gelesen! :D
Seelen
So ein unbeschreiblich gutes Buch.
Ich kann nur Wow *__* sagen!
Engel der Nacht

4) Ich gebe ihn an diese Blogger weiter:


Freitagsfüller # 2

0 Kommentare
Hier mein Freitagsfüller! :)
1. Jetzt ist Dezember und ich bin schon richtig in Weihnachtsstimmung .
2.  Ich hatte meine Hausaufgaben für heute vergessen.
3.  Ich höre gerade sehr laut Musik .
4.  Ich glaube ich habe dieses Wochenende sehr viel Stress.
5.  Eigentlich ist es egal ob ich heute Plätzchen backe oder am Sonntag .
6. Manchmal liebe ich und manchmal hasse ich Schnee und Kälte.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf The Voice of Germany, morgen habe ich ins Kino zu gehen geplant und Sonntag möchte ich für nächste Woche lernen!

Donnerstag, 1. Dezember 2011

Entdeckung auf Amazon... + Männliche Hauptrollen für Seelen!

5 Kommentare
Ich war gerade mal wieder auf Amazon, um neue, gute Bücher zu finden...und was seh ich da?? .... 3 Neuerscheinungen, über die sich die Meisten bestimmt freuen werden! :)

Zum einen kommt am 20. August 2012 der 6. Band der unglaublich tollen Reihe von Jeaniene Frost raus. Richtig!! Die Geschichte von Cat&Bones geht weiter!! :)

Dann habe ich entdeckt, dass am 9. April 2012 der 7. Band von Guardians of Eternity rauskommen soll. Fesseln der Finsternis wird er heißen. Ich bin mir zwar nicht sicher, wie viele von euch, etwas mit dieser Buchreihe anfangen können, aber ich freu mich auf jeden Fall unheimlich!

Uuund.... Bloodlines erscheint endlich auf Deutsch!! Nämlich auch irgendwann im April 2012. Wann genau kann ich euch leider nicht sagen, aber ich halte meine Augen weit geöffnet!

Zusätzlich möchte ich alle Black Dagger Fans daran erinnern, dass am 13. Februar 2012 der 18. Band >>Nachtseele<< erscheint. Ich kann es kaum erwarten!

--------------------------------------------------------------------------

Und jetzt noch etwas anderes: Ihr wisst ja, dass Seelen von Stephenie Meyer verfilmt werden soll. Bis vor kurzem stand nur die Rolle für Melanie fest.


<-- Saoirse Ronan.

Habt ihr euch Melanie so vorgestellt? Also ich nicht.... Meine Wahl wäre ja auf Sophia Bush gefallen. -->







Doch jetzt stehen endlich die Schauspieler für Jared und Ian fest. Ich bin zwar nicht zufrieden damit, aber was soll man machen....?

Ian wird von Jake Abel gespielt. Lasst euch nicht von diesem Bild hier beirren. Das ist das Einzigste, bei dem er wirklich gut aussieht. Wenn ihr in Google seine anderen Bilder anschaut, werdet ihr sehr schnell feststellen, dass Jake Abel keine Sahneschnitte ist....
Auch wenn vielleicht Anfangs spekuliert wurde, dass Ian von Ian Somerhalder gespielt wird, war es nicht er, der letztendlich die Rolle gekriegt hat.




Jared wird von Max Irons gespielt. Auch kein wirklicher Hingucker, aber mir persönlich ist Jared total egal.... Ich war ja schon immer eher der Ian-Fan!


Also ich freu mich ja nicht mehr so arg auf den Film.... ich hoffe das wenigstens nach dem Besuch in der Maske, die Schauspieler mehr meinen Vorstellungen entsprechen und sie alles, mit ihrem schauspielerischen Können, wieder wettmachen.

Doch anschauen werde ich ihn mir. Das weiß ich jetzt schon!^^

1. Türchen im Adventskalender.....

2 Kommentare
Hey meine lieben Leser.
Heute poste ich mal nichts über Bücher, da ich noch nicht ganz mit meinem Buch >>Fragt mal Alice<< fertig bin.^^ Mich würde aber interessieren, da man heute das 1. Türchen im Adventskalender aufmachen durfte.... Was war denn bei euch so drin??? :D Schreibt mir ein kleines Kommentar´chen unter diesen Post, damit mich meine Neugier nicht mehr so verrückt macht. Und wisst ihr was bei mir drinnen war?.... 4 Nimm 2... :D Meinen Kalender hat meine liebe Mama selbst gefüllt, weil mir diese Schokoladen Adventskalender viiiel zu langweilig sind. Was habt ihr denn für einen bekommen?

LG eure Nathi ;)

P.S. Seid ihr auch schon so in Weihnachtsstimmung, wie ich? Obwohl bei uns noch nicht mal Schnee liegt!!^^